Rain
Jan Behrens Piano // Making of – CD Silent Lights Album 6 – Ever Yours

Making of – CD Silent Lights Album 6 – Ever Yours

Willkommen beim making of zur Produktion meines 6. Silent Lights Albums!

Hier erhaltet Ihr Einblicke in die aktuelle Produktion der CD sowie über die Silent Lights-CD-Serie insgesamt! Der Blog wird bis zum CD-Releasekonzert fortlaufend mit weiteren Folgen weiterentwickelt und oben stehend aktualisiert!

 

#3 – Die Techniken – FOLGT!

 

—————————————————————————————————————–

#2 – Die Kompositionen:

Neben dem Klavierspiel ist die Komposition eigener Stücke, insbesondere für Piano Solo und Band mein wichtigstes künstlerisches Betätigungsfeld. Komposition hat eine unglaubliche Historie, die sich durch viele Jahrhunderte, wenn nicht sogar Jahrtausende zieht! Komposition ist das reproduzierbare, externe Resultat innerer Musik, Gedanken und Empfindungen.

Jeder Künstler hat eine eigene, hochindividuelle Art zu komponieren. Meine Art ist auf das Wesentlichste beschränkt, sammelt Ideen, die anschließend gebündelt und dann nach einem „Reifeprozess“ in ein Format verpackt werden. Je nach Art des Stückes und der Weise, wie ich es höre, resultiert eine Komposition für Piano Solo oder Band.

Meine Kompositionen für die Silent Lights-CDs sind in ihrer handwerklichen Gestaltung äußerst puristisch und werden aussschließlich mit einem Blatt Papier und einem (kurzgespitzten) Bleistift fixiert. Dabei verwende ich Kürzel, interne Logos und kaum Noten. So bleibt ein Gerüst, welches ich in seiner Struktur wiedererkennen und somit reproduzieren kann, das mir aber auch genügend Raum für Improvisation lässt, ohne die meine Pianistik in keinster Weise funktioniert.

Nach jahrelangem „linearen“ Spielen habe ich mit übereinandergelegten Themen und Stimmen experimentiert, um den pianistischen Klangraum zu erweitern. Aus dieser Spielweise, die ich nach und geübt und perfektioniert habe, habe ich dann 2015 im SWR Stuttgart auf dem Album Silent Lights 5 – silhouettes zum ersten Mal mit mehreren, übereinandergelegten Klängen des Steinway & Sons-Flügel aufgenommen, was sehr viel Spaß gemacht hat. Das faszinierende an diesem Klang ist die Möglichkeit ein vierhändiges Spiel zu „imitieren“ und dabei als einzelner Pianist aufzunehmen. Klanglich verweben sich dabei ganz viele Themen, Motive und Sounds, was dem Klang Inhalt, Tiefe, Wärme und Komplexizität verleiht. Diese Attribute wünsche ich mir für meine Kompositionen und Tonträger und versuche sie auch durch verschiedene Techniken live weiterzuentwickeln (siehe Folge 3).

Zu meiner Kompositionsart könnt ihr hier in zwei repräsentable Ausschnitte hineinhören:

Am Anfang wird eine bewusst ruhige Grundfigur gespielt („Basis“), welche nach zwei Zyklen dann durch eine Improvisation in einer zweiten Spur („Overdub“) ergänzt wird. So entsteht ein erweitertes Klangbild:

Elysian [composition & arrangement © by Jan Behrens, 2017, Album: Silent Lights 6 – Ever Yours]

Diese Spielart funktioniert auch bei schnelleren Stücken. Hier habe ich nach einem kurzen Spannungsaufbau eine schnelle Grundfigur im 5/4-Takt als Basis eingespielt, die Raum für expressive Improvisation bietet:

Udal Cuain [composition & arrangement © by Jan Behrens, 2017, Album: Silent Lights 6 – Ever Yours ]

—————————————————————————————————————–

#1 – Das Projekt:

Die Silent Lights-Serie wurde von mir im Jahr 2011 entwickelt. Ziel des Projekts ist es, eine CD-Serie zu entwickeln, die mit jedem neuen Album eine neue kreative Szenerie und Welt schafft, in die der Hörer eintauchen kann und die einen Kontrapunkt zur Hektik des Alltags und zum Stress der äußeren Welt setzt! Dies beinhaltet sowohl die musikalischen, als auch die graphischen Elemente sowie beim CD-Releasekonzert eine das Konzert begleitende Licht- oder Videoinstallation.

Für die Auswahl des Fotomaterials erfolgt im Vorfeld der musikalischen Produktion eine sorgfältige und auf die CD abgestimmte Selektion. Nicht selten fahre ich zuvor weite Strecken und mache die Fotos selbst, wie z.B. beim 5. Album ans Matterhorn, das die Vorderseite der CD ziert und von mir vom gegenüberliegenden „Gornergrat“ fotografiert wurde. Für das 6. Album bin ich nach Cornwall und Schottland gefahren und habe an der Steiküste, in englischen Gärten und Herrenhäusern fotografiert. Das Album wird auf Papier von Gmund gedruckt und beinhaltet im Booklet ein bombiertes, semifluoreszierendes Papier, was ein komplexes Lichtspielt hervorruft, wenn man das Booklet schräg gegen das Licht hält.

Durch diese Handarbeit, die nicht ohne Anstrengungen abläuft, erhält das Album im besten Fall die gewünschte Tiefe und entwickelt sich auf eine ganz eigene und intensive kreative Weise. Ohne Liebe zum Detail und viele Tage und Nächte intensiver Vorbereitung ist ein Silent Lights-Album für mich nicht vorstellbar und würde dem Grundgedanken des Projekts, der Musik und der Kunst nicht gerecht werden.

Das gleiche gilt für die Aufnahmen, die ich seit 2015 zusammen mit dem Tonmeister Oliver Curdt im SWR Stuttgart produziere. Wir nehmen an einem Steinway & Sons Model D auf legen die Tonspuren im Anschluss oftmals übereinander, was einen „vierhändigen“ Klang zur Folge hat, der sich ebenfalls von einer rein „linearen“ Aufnahme abhebt. Ich lege dabei sehr großen Wert auf einen excellenten und warmen Klang, der – neben dem Flügel – unter anderem durch eine spezielle Mikrophonierung und den fülligen Klangraum des hölzern vertäfelten SWR Funkhaus entsteht. Das fertige Album soll Wärme ausstrahlen und verschiedene Klangebenen enthalten, die meine HörerInnen abtauchen und entspannen lassen!

Erlöse der Silent Lights-Alben wurden von Beginn an je ein unterschiedliches, soziales Projekt gespendet, unter anderem an Kinder in Armut (BS), Duftgarten für Demenzkranke (BS), Netzwerk gegen Depression (BS), Die Fahrenden Ärzte (Kassel), Obdachlosenprojekt Projekt Iglu (BS).
Erlöse des am 10.03.2018 kommenden, 6. Silent Lights-Albums werden als Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen an das Braunschweiger Frauenhaus gespendet!

 

(Fotos © by Lennart Stock)

 

Hier hört ihr mit dem ersten Ausschnitt in ein bewusst ruhiges und entspannendes Stück vom neuen Album hinein:

Morning Sun In Dark Chambers [composition & arrangement © by Jan Behrens, 2017, Album: Silent Lights 6 – Ever Yours]

 

Liebe Grüße Euer JB